Karriereberatung

„Wenn du weißt, dass du auf dem richtigen Weg bist, wenn du diese innere Sicherheit hast, dann kann dich niemand davon abbringen.“

Barbara McClintock 

Worum es geht:

Der Begriff „Karriere“ bezeichnet den beruflichen Werdegang eines Menschen, ganz gleich ob er als Auf- oder Abstieg wahrgenommen wird. Es gibt typische und atypische Karrieren, wobei die Bewertung meist von außen kommt. Ob ein Berufsweg als erfolgreich oder sinnvoll angesehen wird, kann letztlich nur die Person entscheiden, die ihn geht. Daher gibt es auch die Unterscheidung zwischen innerer und äußerer Karriere.


Bei Berufswegentscheidungen wird den Werten eine wichtige Steuerungsfunktion zu geschrieben. Folglich spielen Werte eine Rolle für die Passung einer Person zu einer Organisation und umgekehrt, Werte können also zum Selektionskriterium werden.

Mein Ansatz

Mein Ansatz der Karriereberatung ist tiefenpsychologisch orientiert und basiert u. a. auf Konzepten der triadischen Karriereberatung nach Rappe-Giesecke und dem Karriereanker nach Schein. 


Eine Karriereberatung startet in der Regel mit einer Ist-Analyse und Selbstklärung. Dabei geht es um Fragen wie: Wer bin? Was will ich? Was kann ich? Was ist mir wichtig? Wo will ich hin? Was gibt mir Sinn? Ziel ist es, dass der/die Einzelne die eigene Wirklichkeits- und Wertegebundenheit nachvollziehen und ggf. aus ihr heraustreten kann, um bewusste Entscheidungen für die berufliche Zukunft zu treffen.


Es können auch ganz pragmatische Dinge wie Selbstpräsentation und Aufbereitung von Bewerbungsunterlagen im Fokus stehen.